seliger-online 07.12.2022

Veröffentlicht am 01.12.2022 in Allgemein

.

Peter Barton, Leiter des Sudetendeutschen Büros in Prag beim Brünner Versöhnungsmarsch 2021

 

seliger-online am 07. Dezember 2022: Unser Gesprächspartner Peter Barton

Peter Barton ist Leiter des Sudetendeutschen Büros in Prag. Geboren 1957 in eine deutsch-tschechische (Vater) / slowakisch-ungarische (Mutter) Familie in Pardubice/ Pardubitz, emigrierte er nach dem Abitur und beruflicher Tätigkeit in Prag 1983 über Jugoslawien und Österreich nach München. Dort studierte er Politik und Geschichte Osteuropas sowie Slawistik an der Ludwig-Maximilian-Universität und arbeitete in der Bibliothek im Sudetendeutschen Haus, für das Collegium Carolinum - die Forschungsstelle für die böhmischen Länder – und die CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung. Seit 2002 ist Peter Barton Geschäftsführer des Sudetendeutschen Büros in Prag, mitten in der Innenstadt zwischen Hradschin und Karlsbrücke.

„Im Sudetendeutschen Büro in Prag geht es uns darum, die Kontakte zwischen den früheren und den neuen Bewohner des früheren Sudetengebiets zu knüpfen und weiter auszubauen. Das Interesse ist groß, vor allem bei der jüngeren Generation“. (Peter Barton)

So erreichen das Büro der Sudetendeutschen Landsmannschaft in Prag viele Briefe, in denen Leute um Hilfe bei der Suche nach Verwandten bitten. Bürgerinitiativen beantragen Unterstützung der Heimatvertriebenen bei Renovierungsarbeiten im ehemaligen Sudetenland. Oder suchen nach alten Dokumenten und Fotos für Ausstellungen, die der gemeinsamen Geschichte von Tschechen und Deutschen gewidmet werden sollen. Über einen Mangel an Arbeit kann sich Peter Barton nicht beklagen.

Barton pflegt eine gute Zusammenarbeit mit der deutschen Minderheit in der ČR – dem Kulturverband/Irene Novak und der Landesversammlung/Martin Dzingel. Und er pflegt die Kontakte zur Prager Politik und sichtet die tschechische Tagespresse – was ihn zu einem absoluten Kenner der aktuellen politischen Gegebenheiten macht.

Das Büro der Sudetendeutschen Landsmannschaft in Prag, wurde am 24. März 2003 als sudetendeutsche Botschaft in der Tschechischen Republik in Anwesenheit tschechischer und deutscher Politiker sowie Vertreter des öffentlichen Lebens eröffnet. Es dient als Kontaktbüro für jene Tschechen und Sudetendeutschen, denen an Ausgleich und Verständigung zwischen beiden Völkern bzw. Volksgruppen gelegen ist.

"Und, was ganz wichtig ist, dieses Büro ist keine Propagandazentrale, sondern es ist schlichtweg ein Kontaktbüro. Seine Arbeit wird sachlich und serviceorientiert sein. Das heißt, die praktische Unterstützung des Dialoges wird dort stattfinden. Das ist, wie wir uns die Sache vorstellen." (Bernd Posselt zur Eröffnung)

 
 

Homepage Seliger Gemeinde

Verdiente Persönlichkeiten

Gertl Sattler

Horst Krumpholz

Unser Bundesverband

 

Unser Landesverband

Die BRÜCKE - unsere Mitgliederinformation

Downloads

Filmmaterial !

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Besucherzähler

Besucher:2
Heute:44
Online:1